70 Jahre jung, erfahren, innovativ!

Von der Rohstoffgewinnung im eigenen Baggersee, der Aufbereitung in den Kieswerken und der Asphaltmischanlage führt der Weg zur Verwendung im Baubetrieb - der komplette Rohstofflebenszyklus wird in der Knobel Unternehmensgruppe abgebildet. Tief- und Straßenbau, Pflaster- und Tankstellenbau, sowie Außenanlagen- und Landschaftsgestaltung im gewerblichen, öffentlichen und privaten Bereich gehören zu den Kernkompetenzen der Firma Knobel. Aber auch die Produktion und Vermarktung von Asphalt, Kies und Betonerzeugnissen sind wesentliche Bestandteile der Firmentätigkeiten. Beim Rückbau von Bauwerken und Straßen –mittels Kaltfräsen- werden wertvollen Sekundärrohstoffe zurück durch die Recycling-Anlage in den Kreislauf gebracht und somit eine fast 100 % Wiederverwertung erreicht. Abgerundet wird das Portfolio durch den Betrieb einer der größten Erdaushubverfüllung im Landkreis.

Auf Qualität wird viel Wert gelegt. Mit den Zertifizierung nach ISO 9001, RAL-Kanal, sowie den Mitgliedschaften im ISTE (Industrieverband Steine Erde), QRB (Qualitätssicherungssystem Recycling-Baustoffe BW e.V.) und DAV (Deutschen Asphaltverband) wird Sorge dafür getragen, dass sämtliche Gewerke, Materialien und Abläufe nach dem neusten Stand der Technik in hoher Gute ausgeführt werden.

Aus dem notwendig großflächigen Betriebsgelände und den nicht nachwachsenden Rohstoffen, ergibt sich fast automatische die Verpflichtung zum nachhaltigen Wirtschaften und verantwortungsvollen Umgang mit den heimischen Ressourcen, sowie der betroffenen Flora und Fauna. In enger Zusammenarbeit mit den Genehmigungsbehörden, sowie ökologischen Projekten mit örtlichen Naturschutzverbänden, wie z.B. NABU, werden aktuelle Maßnahmen bei der Kiesgewinnung umweltverträglich begleitet.

Mit 130 Mitarbeitern gehört die Knobel-Unternehmensgruppe als KMU seit fast 70 Jahren zu den führenden familiengeführten Baufirmen im 3-Ländereck und ist sich auch ihrer sozialen Verantwortung bewusst. Die Unterstützung von Vereinen, Kindergärten, Schulen und regionalen Veranstaltungen sieht die Geschäftsleistung als ihre unternehmerische Pflicht und versucht dieser, soweit möglich, mit Materiallieferung und Gerätegestellung nachzukommen.
„Die Schaffung und der Erhalt von heimischen Arbeitsplätzen ist uns ein wichtiges Anliegen. Mittels einem vielfältigen Ausbildungsplatzangebot kommen wir dem nach. Mit der Unterzeichnung der ´Charta-der-Vielfalt´ haben wir uns verpflichtet ein Arbeitsumfeld zu schaffen, welches frei von Vorurteilen ist und unsere Mitarbeiter ausschließlich nach Ihren Fähigkeiten und Talenten auszuwählen.“, sagt Michael Knobel, Geschäftsführer in der KNOBEL Bau-Gruppe. Ob im handwerklichen, technischen oder kaufmännischen Bereich bietet die Knobel-Bau Gruppe, für jeden Schulabschluss, eine umfangreiche Möglichkeit einen Beruf zu erlernen. Insbesondere die vielfältigen Aufstiegs-Möglichkeiten machen den Beruf im Bau für viele junge Menschen sehr attraktiv.