Der brandneue Branchenfilm des Bundesverbandes Mineralische #Rohstoffe, MIRO, mit dem Titel: „1 Kilo Steine pro Stunde“ fierte jüngst Premiere. Mit viel Humor, authentischen Interviews und einer überraschenden Rahmenhandlung erklärt der Streifen fesselnd und kurzweilig, wo überall mineralische Gesteinsrohstoffe eingesetzt werden.

Mineralische Rohstoffe sind essentiell für unseren Lebensstandard. Wie aber erklärt man am besten, welchen Wert sie für jeden einzelnen Menschen haben? „Wir arbeiten mit starken und überzeugenden Bildern“, entschied der MIRO-Arbeitsausschuss Öffentlichkeitsarbeit und beauftragte den Regisseur Søren Eiko #Mielke mit der Umsetzung. Gedreht wurde in weltbekannten Bauwerken, auf Baustellen – und auf der Straße. Herausgekommen ist ein hochkarätiger, frecher und überzeugender Film, der humorvoll erklärt, wo sich das eine Kilogramm Steine, das jeder Mensch in Deutschland pro Stunde nutzt und braucht, versteckt.

Anschauen lohnt sich. Einfach hier klicken.